Featured Video Play Icon

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (11 votes, average: 4,36 out of 5)
Loading...

Begrünung in absoluten Trockengebieten


Das Wasser wird knapp ! Der Watersaver hilft !

Ing. REFA-Ing. Herbert Renner im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt .

Trocknet Europa aus? Ja, die Grundwasserpegel sinken und es gibt bereits Monate, wo nur wenige Tropfen vom Himmel kommen. Dessen sind sich zahlreiche Experten bereits heute sicher. Dies scheint bei einer Oberflächenbedeckung unserer Erde von 70% mit Wasser auf unserem Planeten auf den ersten Blick eine gewagte Aussage. Bedenkt man aber, daß nur 3% des Wassers auf unserem Planeten nutzbares Süßwasser ist, relativiert sich die scheinbar unendliche Ressource Wasser dramatisch.

Insbesondere die immer schneller wachsende Weltbevölkerung benötigt Unmengen an Wasser für die Nahrungsmittelproduktion. Parallel steigt durch einen rücksichtslose Wirtschaft und eine raubautreibende Industrialisierung die Verschmutzung der Gewässer immer stärker an, die nur sehr aufwendig und mit hohen Kosten wieder gereinigt werden können.

Wasserknappheit ist in vielen Ländern bereits zu einem großen Problem geworden, das sich schnell zu einem weltweiten Phänomen ausbreitet.

Der größte Teil des Wassers wird zur Bewässerung bei der Nahrungsmittelproduktion (aber auch der Pflege von Gärten, Wiesen etc.) eingesetzt. Ein Zukunftsthema wird also die Wasserersparnis in diesem Bereich sein. Ing. REFA-Ing. Herbert Renner hat sich mit seinem Unternehmen New Generation genau diesem Thema gewidmet. Das Unternehmen hat ein Produkt entwickelt, das bis zu 60% (teilweise sogar deutlich darüber) Einsparung bei der Bewässerung bringt.

Beim Watersaver zu Deutsch Erdaktivator, handelt es sich um einen Metallstab, der in den Boden eingeschlagen wird und dabei durch einen bioenergetischen Effekt die Bindefähigkeit der Luftfeuchtigkeit im Boden verändert. Ein Stahlstab von etwa 20 cm Länge hat dabei einen Wirkbereich von etwa 4 m². In zahlreichen Projekten in sehr trockenen Gebieten wie Utah (USA), Irak oder Dubai wurden dabei hervorragende Ergebnisse erzielt mit immensen Wassereinsparungen. Nun liegt auch eine universitäre Studie aus dem arabischen Bereich vor, die eine 50% Ersparnis bei 80% mehr Biomasse im durchführten Feldversuch bestätigt.

Das Anwachsen von Jungpflanzen ist bei Begrünungsthemen von zentraler Bedeutung. Ebenso das retten vorhandener Bäume. Pilze, Viren und Käferschädlinge setzen dem Baum zu. NG zeigt anhand von realen Anwendungen, wie solche Fälle wieder regeneriert werden können.

Ein weiteres und ausgesprochen bemerkenswertes Produkt ist der BIO-energetic-Antiradioaktiv Stab, der durch einen bioenergetischen Effekt sogar den Zerfall der Radioaktivität im Boden beschleunigt. Der Effekt des BIO-energetic-Erd- AR-Stab basiert auf einer rein bioenergetischen Basis durch Harmonisierung von feinstofflichen natürlichen Energiekonstellationen.

Auch dieses wird neben der Einsparung von Wasser ein ganz extrem wichtiges Zukunftsthema sein. Neben den großen atomaren Katastrophen wie Tschernobyl oder Fukushima, die riesige Landstriche (die Spuren der Katastrophe von Tschernobyl sind trotz der großen Entfernung auch auf deutschen Böden heute immer noch deutlich meßbar) verseucht haben, gibt es auch zahlreiche Meßstudien, die eine deutlich erhöhte Strahlenbelastung rund um angeblich „sichere“ und strahlenmäßig „unbedenkliche“ Kernkraftwerke nachweisen. Insbesondere in diesen Gebieten kann mit dem BIO-energetic-Antiradioaktiv Stab eine deutliche Reduzierung der Radioaktivität erreicht werden, die ja bekanntlich bei der Aufnahme über die Nahrung zu den bekannten Problemen wie Krebs, Fehl- und Mißgeburten führt.


Kontakt von Herbert Renner:

New Generation
Kaltenhausen 1

5274 Burgkirchen
Austria

Website

Email: info@n-g.at

T: 0043-7724-50290-0 F: -20
M: 0043-699124-50290